Freitag, Samstag, Sonntag, 23-25.06.2006

Weltkulturerbefest in Gosau am Dachstein

Knapp 30 Vogelfreunde aus den Vereinen Goisern-Berg, St.Agatha, Bad Goisern, Hallstatt und Gosau beteiligten sich neben etlichen anderen Brauchtumsgruppen Ende Juni bei strahlendem Sonnenschein am diesjährigen Welterbefest, welches in der Dachsteingemeinde Gosau abgehalten wurde.
Nach einem ökumenischen Gotttesdienst in der Evangelischen Pfarrkirche marschierte man zu den Takten der Trachtenmusikkapelle Gosau zum „Faschlstadl“ bei Gasthof Brandwirt.
Dort fand der herrliche Tag bei gestandener Volksmusik einen gemütlichen Ausklang.

Im Faschlstadl gab es auf Großleinwand eine Vorführung des ORF-Filmes „Im Land der Vogelfänger“ von Mag. Klaus Huber.

Bild 1, 2, 3, 4

weitere Informationen (PDF)

 

Freitag, 05.05.2006

Vogelfreunde SKGT übergeben Petition an Ex-Minister Molterer !

Im Rahmen des Stadtparteitages der ÖVP Bad Ischl ergab sich für Vertreter der
Vogelfreunde Salzkammergut die Möglichkeit zu einem Gespräch mit Klubobmann  Mag. Wilhelm Molterer.
Verbandsobmann Alfred Riezinger, Dipl.Ing. Dr. Ludwig Wiener und Heinz Hörhager übergaben an Mag. Molterer eine Pedition mit dem Ersuchen,

“die Rechtssicherheit um das Jahrhunderte lange Brauchtum des Vogelfanges und der Vogelhaltung in seiner üblichen Form wieder herzustellen.”

Nähere Infos auch unter www.vogelfreunde.eu.  Die Petition als PDF

 

Auf die Frage ob der Klubobmann im Herbst einmal auf einen “Schnabler” mitgehen möchte, antwortete er: “Ich bin immer wieder im Salzkammergut. Da können wir dann schon mal darüber reden.”

 

 

 

 

 

Die Briefmarke zum Vogelfang im Salzkammergut

425 Jahre Vogelfang im Salzkammergut

Anlässlich des Jubiläums wurde im Jahr 2004 eine Briefmarke aufgelegt.

 

“425 Jahre gelebte Tradition sind ein Erbe, welches wir verantwortungsvoll den nachfolgenden Generationen als lebendigen Teil unserer Kultur und Naturverständnisses übergeben müssen”

Lesen Sie mehr ....

 

 

Samstag 29.04.2006 - 19.00 Uhr Kultur- und Kongresshaus Hallstatt

Mozartfestival 2006 UNESCO-Welterberegion Hallstatt-Dachstein-Salzkammergut Mozart 2006

Eröffnungskonzert: Sinfonietta da Camera Salzburg

Sprecher: Gabriele Schuchter, Dirigent: Peter WesenAuer,

W. A. Mozart: Symphonie Nr. 27, G-Dur, KV 199, Allegro/Andante grazioso/Presto

URAUFFÜHRUNG:

E. L. Leitner:

„Papagenos Nachkommen im Salzkammergut“

 
Eine Geschichte mit Musik über die Vogelfänger im Salzkammergut. lesen Sie mehr........
 
 

Mittwoch, 12.04.2006

Die neuen Domains www.vogelfreunde.eu und www.birdfriends.eu bringen Sie ab sofort auf unsere Homepage

 

Freitag, 07.04.2006

Jahreshauptversammlung der Salzkammergut - Vogelfreunde in Ebensee !

Bereits zum 57. Mal trafen sich im Gasthaus Steinkellner in Ebensee am Freitag die Vertreter aller 33 Mitgliedsvereine der SKGT-Vogelfreunde zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Aufgrund des doch recht „turbulenten“ letzten Jahres gab es einiges zu berichten.

Verbandsobmann Alfred Riezinger dankte in seiner Rede vor allem für die großartige Unterstützung sämtlicher Mitgliedsvereine beim Solidaritätsfest am 4. September 2005 in Bad Goisern. „Man hat gesehen was Tradition im Salzkammergut bedeuten kann. 5.000 Leute bei einer Kundgebung für den Erhalt eines Jahrhunderte alten Brauchtums, das wird wohl einzigartig bleiben“ so Riezinger.

Bei den anschließenden Neuwahlen in den Verbandsausschuss gab es einige Änderungen. So legten der Drittelobmann des Oberen Salzkammergutes Hans Georg Aster und Verbandsobmann-Stellvertreter des Unteren Salzkammergutes Hans Gatterbauer nach langjähriger Tätigkeit ihre Funktionen zurück. Anstelle von Gatterbauer wird der Obmann der Vogelfreunde Neukirchen, Hans Bachl ab sofort als 2.VO tätig. Statt Aster wird der Bad Goiserer Leopold Kain neuer Sprecher des „Oberen Drittel“. Und dem Gebiet in der Hochburg Ebensee steht  nunmehr Rupert Obermoser als Drittelobmann vor. Dazu wurde der 2.VO des Oberen Drittel Christian Kranabitl in seiner Funktion einstimmig bestätigt. Erfreulicher Weise wird auch in Zukunft Alfred Lichtenegger, ein langjähriger und erfahrener Mann im Vorstand, die Position des Schriftführers weiterhin bekleiden. Neu in den Verbandsausschuss wurde u.a. der Bad Goiserer Markus Schermann gewählt. Er hat sich als Webmaster der Homepage www.vogelfreunde-salzkammergut.at und Mitorganisator des Solidaritätsfestes vor allem in den letzten Wochen und Monaten für den Verband bestens eingesetzt. Schermann wird dabei in Sachen „Pressarbeit“ vor allem von Dr. Ludwig Wiener und Heinz Hörhager unterstützt.

Im Anschluss wurden noch verdiente Mitglieder für langjährige Verbandszugehörigkeit geehrt.
Auch der Ausblick in die Zukunft stimmt Verbandsobmann Alfred Riezinger sehr positiv. Durch die Installierung der neuen Homepage kann man sich über den Vogelfang und die Vogelhaltung auch als Laie weltweit ein sehr gutes Bild machen. „Man werde auch die „Schmierenkampagne“ diverser militanter Tierschutzaktivisten nicht länger tolerieren und sich dementsprechend mit geeigneten Mitteln zur Wehr setzen“ ließ Alfred Riezinger abschließend verlauten.

 

Vogelfreunde Salzkammergut (PDF)

 

St. Agatha, im April 2006

Nistkastenbau an der Volksschule St. Agatha mit den Vogelfreunden Bad Goisern

(c) Brigitte PonsoldFür viele Kinder aus den Ballungszentren der Großstädte ist der Bezug zu Natur und Tieren nur durch diverse Medien gegeben. So verwundert es nicht, dass Kinder aus Wien auf die Frage, wie den eine Kuh aussehen würde, schlagfertig antworteten: „Natürlich Lila“ ! Sie kannten die Kuh nur aus der Fernsehwerbung. Zum Glück haben die Kinder aus dem Salzkammergut in dieser Beziehung noch andere Möglichkeiten. So auch jene der Volksschule von St. Agatha bei Bad Goisern. Im Rahmen der Nachmittagsbetreuung bastelten 3 Mitglieder der Vogelfreunde Goisern mit den Kindern der VS St. Agatha 12 Nistkästen (Bauanleitung als PDF). Die vorgefertigten Bretter wurden unter fachmännischer Anleitung von den Kindern mit großer Begeisterung zusammengebaut. Als Tupfen auf den „i“ durften die Mädchen und Buben die fertigen Kästen noch flämmen.Der Schüler Manuel Pfandl „spendete“ seinen Nistkasten. Dieser wurde am Baum hinter der Schule befestigt. Bereits nach kurzer Zeit wurde der Nistkasten von einer kleinen Meise als möglicher Brutplatz in Beschlag genommen. Die anderen Kästen nahmen die Schüler/innen mit nach Hause. So wurden in den Goiserer Ortschaften Au, Reitern, Stambach, Herndl, Pichlern und Sarstein beste Nistbedingungen für unsere heimischen Vögel geschaffen. Die Kinder der Nachmittagsbetreuung danken den Vogelfreunden für den lustigen und lehrreichen Nachmittag.

VS St. Agatha / Vogelfreunde Goisern (als PDF)
 

 

Neukirchen, 01. April 2006

Hans Bachl - Vorschlag als 2. Verbandsobmann des unteren Salzkammergutes

Nach 15 jähriger Funktionsperiode als 2. VO legte Johann Gatterbauer sein Amt zurück. Ihm soll nun der 46 jährige Obmann der Vogelfreunde Neukirchen Hans Bachl nachfolgen. Er wurde von den Obmännern des Unteren Drittels als neuer Vertreter gewählt.

 

Goisern, 31. März 2006

Leopold Kain – Neuer Vertreter des „Oberen Drittel“ (Oberen Salzkammergut)

(c) HörmandingerDie knapp 35 Mitglieds-Vereine des Vogelverbandes Salzkammergut sind in drei „Dritteln“ organisiert. Als Vertreter des „Oberen Drittel“, das ist die Region Inneres Salzkammergut, fungierte in den letzten vier Jahren der Bad Ischler Hans-Georg ASTER.
Bei der Drittelsitzung am Donnerstag, 30. März 2006 im Gasthof Kunze in Steeg am Hallstättersee trat nun ASTER von dieser Funktion zurück. Ihm sei auch an dieser Stelle für die vorbildlich geleistete Arbeit gedankt.
Die insgesamt 14 anwesenden Vereinsobmänner des „Oberen Drittel“ wählten den 59 jährigen Leopold KAIN aus Bad Goisern, vulgo „Buttinger Poid“ zum neuen Drittelvertreter.
KAIN erklärte in einer ersten Stellungnahme, er werde sich gerade wegen der momentan nicht einfachen Situation in seiner neuen Funktion für die Vogelfreunde im Salzkammergut bestmöglich einsetzen. (als PDF)

nach oben .....

 

Offizielle Pressemitteilung der Vogelfreunde Salzkammergut. Ebensee, am 25. März 2006

Vogelfreunde Salzkammergut ab sofort im Internet !

Auf vielfach geäußerten Wunsch sind die Vogelfreunde aus dem Salzkammergut ab sofort durch eine offizielle Homepage im Internet bestens vertreten. In der Heimat von Verbandsobmann Alfred Riezinger, am Vorderen Langbathsee, wurde die Internetseite nun erstmals öffentlich präsentiert.
„Wir können mit diesem Schritt den unzähligen interessierten Personen des Vogelfanges und der Vogelhaltung unser Brauchtum noch viel lebhafter näher bringen.
Vor allem durch die vielen gezielten Falschmeldungen des letzten Jahres von militanten Tierschützern wurde versucht unseren Brauch in Misskredit zu bringen. Durch die neue Internet-Seite werden die Besucher aus aller Welt informiert wie die Jahrhunderte lange Tradition im Salzkammergut wirklich aussieht“ ist Alfred Riezinger über diese neue Art der Kommunikation sehr erfreut.
Durch die Querelen und die Rechtsunsicherheit des letzten Jahres sind die Vogelfreunde noch näher zusammen gerückt. „Das Brauchtum Vogelfang und Vogelhaltung ist lebendiger denn je. Und wir werden auch in Zukunft unsere Tradition aufrecht halten“ meinte Riezinger am Wochenende in Ebensee.
Das man im Salzkammergut so wie den 420 Jahren zuvor auch in Zukunft gut mit dem Vogelfang leben kann, bewies auch eine Umfrage der SKGT-Internet-Zeitung. Dort sprachen sich knapp 70% aller Internet-User für den Verbleib der „Jagd des Kleinen Mannes“ aus. Bis nach etwa drei Wochen diverse Vogelfanggegner als „Hacker“  versuchten die Abstimmung kippen zu lassen……..
Auf der nun installierten Internet-Seite gibt es auch Informationen zur aktuellen Situation über die Vogelgrippe. „Die Leute wollen heute vom Wohnzimmer aus die Informationen aus erster Hand einholen. Das ist hiermit ab sofort und ohne Probleme möglich“ zeigt sich Verbandssprecher Dr. Ludwig Wiener von der Aufbereitung der Seite begeistert.
Und obwohl die Home-Page erst dieser Tage offiziell in Betrieb ging, kann sich Webmaster Markus Schermann bereits über mehr als 1.000 Zugriffe aus ganz Europa freuen.
„Wir werden natürlich versuchen die Seite immer aktuell zu halten. Der Internet-Auftritt der Vogelfreunde aus dem Salzkammergut sollte eine Plattform aller Brauchtumsfreunde aus der Region werden“ ist Schermann vom Erfolg der Seite

 

www.vogelfreunde-salzkammergut.at

 

schon jetzt überzeugt.


Mit freundlichen Grüßen
Alfred Riezinger
Obmann der Vogelfreunde Salzkammergut
A – 4802 Ebensee - Am Einlass 3
Mailto: obmann@vogelfreunde-salzkammergut.at


Pressestelle der Vogelfreunde Salzkammergut
Mailto: presse@vogelfreunde-salzammergut.at

 

(Pressebericht als PDF)

 

nach oben .....

 

Finnland, im März 2006

Aktivist in Finnland verurteilt

Der Aktivist M. Balluch ist am Freitag im finnischen Kokkola vom örtlichen Bezirksgericht zu einer Geldstrafe von ca. 480 Euro sowie zur Zahlung von Schadenersatz von 1000 Euro an zwei Pelztierzüchter wegen "psychischer Kränkung" verurteilt worden. Ein Teil des Balluch abgenommene Filmmaterials bleibt beschlagnahmt.

Bei einer einer illegalen Aktion gegen Pelzfarmen in Finnland im Herbst 2003 wurden 3 Aktivisten vom Verein Gegen Tierfabriken VGT gestellt. Die zu Hilfe gerufene Polizei nahm die Aktivisten fest. Sie wurden auf der Polizeistation verhört. Vor Gericht wurde Balluch vorgeworfen, den öffentlichen Frieden gestört zu haben. Die Staatsanwaltschaft forderte eine Gefängnisstrafe.

 

Zur Erinnerung:

Balluch ist auch den Vogelfreunden des Salzkammergutes ein Begriff. Balluch hat bei einer Podiumsdiskussion im Herbst letzten Jahres bestritten, dass er bzw. die Organisationen denen er angehört, Gesetze missachten. Hier hat sich nun gezeigt - das Lügnerei und Gesetztesübertretungen eine übliche vorgehensweise dieser Aktivisten ist. (siehe auch Verfassungsberichte des Innenministeriums unter Pkt. VII militanter Tierschutz)

  • Bereits im Februar 2006 wurden Aktivisten von diesem Verein in einem Zivilverfahren beim Landesgericht Wels wegen Besitzstörung zu €6389 verdonnert. In Oberösterreich ist er voriges Jahr mit Mitgliedern des VgT in die Konrad-Lorenz-Forschungsstelle in Grünau im Almtal eingedrungen.
  • Erste Erfolge im Verfahren gegen Jagdstörer (Bericht aus „Der Anblick 4/2006“)
  • am 06.10.2005 hat Balluch bei einer Podiumsdiskussion in Bad Goisern folgendes gesagt:




Lüge und Gesetzesübertretungen sind wohl somit unbestritten
in direktem Zusammenhang mit dem VGT zu bringen!!!

 

 

nach oben .....

 

 

Archiv 1. Halbjahr 2006

Salzkammergutverband der Vogelfreunde

Vogelhaltung und Vogelfang im Salzkammergut - Brauchtum und Liebhaberei

Vogelhaltung - Vogelfang - Brauchtum - Kulturgut - Vogelhaltung - Vogelfang - Brauchtum - Kulturgut