Gründung des Salzakmmergutverbandes der Vogelfreunde

 

 Als nach Beendigung des 2. Weltkrieges wieder halbwegs Normalität eingetreten war und sich die Vereine wieder stabilisiert hatten, beschlossen die organisierten Vogelfänger des Salzkammergutes enger zusammenzuarbeiten, um ihre Interessen besser vertreten zu können. 1949 kam es zu konkreten Besprechungen und Absichtserklärungen, wobei festgelegt wurde, daß die Pflege und der Erhalt des Vogelfängerbrauchtums im gesamten Salzkammergut vorrangiges Verbandsziel sei.  Man war sich bewußt, daß die einzelnen Vereine gegenüber den Behörden und Gesetzesgebern nicht stark genug wären und es nur durch geschlossenes Auftreten möglich sein wird, seine Interessen zu wahren.

Zur Gründungsversammlung kam es erst am 11. November 1950 im Gasthof Langbathtal in Ebensee.

Anwesend waren die Vereine: Altaussee, Attnang, Bad Ischl, Ebensee, Himmel, Kohlstatt, Rindbach, Roith, Goisern, Gmunden, Pinsdorf und Steeg / Agatha. Der Verein Lenzing erschien nicht.

 

Der erste Verbandsausschuß stellte sich folgendermaßen zusammen:

 

        1.Verbandsobmann:  Anton Jaritsch Ebensee
        2.Verbandsobmann:  Rudolf Keller Gmunden
        Verbands – Schriftführer:  Sepp Thallinger Gmunden
        Verbands - Schriftführer Stellvertreter: Oskar Reichl Ebensee
        Verbands – Kassier:  Franz Windischbauer Ebensee
        Verbands - Kassier Stellvertreter: Johann Spitzer Ebensee

        Beisitzer:

          Josef Kalbmayr Altaussee
          Christian Steiner  Steeg / Agatha
          Rudolf Egger Bad Ischl
          Josef Mittendorfer Attnang
           

Schon bei der Gründungsversammlung wurde beschlossen, eine jährliche Verbandsausstellung durchzuführen, wobei als Termin der Sonntag nach der Vereinsausstellung festgelegt wurde.

Der Sitz des Verbandes war Ebensee, 1956 wurde er nach Gmunden verlegt, wo aber am 27. Jänner 1957 beschlossen wurde, diesen wieder nach Ebensee zu verlegen.

 

Salzkammergutverband der Vogelfreunde

Vogelhaltung und Vogelfang im Salzkammergut - Brauchtum und Liebhaberei

Vogelhaltung - Vogelfang - Brauchtum - Kulturgut - Vogelhaltung - Vogelfang - Brauchtum - Kulturgut